Die Lebensversicherung

Herzlich willkommen auf unserem Portal rund um Lebensversicherungen. Hier finden Sie Infos und Ratgeber Artikel rund um die Lebensversicherung an sich, sowie alle dazugehörigen Versicherungsarten. Wir klären nicht nur, was eine Lebensversicherung ist, sondern auch viele weitere Fragen, wie beispielsweise:

  • Macht eine Lebensversicherung Sinn für mich?
  • Wie hoch sind die Zinsen bei Lebensversicherungen im Moment?
  • Welche Lebensversicherung brauche ich überhaupt?

Wer sich für den Abschluss einer solchen Versicherung interessiert oder mit dem Gedanken spielt, eine Lebensversicherung als Geldanlage abzuschließen, der ist hier genau richtig. Wir klären alle Fragen rund um Abschluss, Art und Auszahlung der Versicherung und der damit verbundenen Leistungen. Zunächst ist vor allem die Frage wichtig: Was ist eine Lebensversicherung und wie grenzt sich diese zu anderen Arten der Individualversicherungen ab?

Was ist eine Lebensversicherung?

Eine Lebensversicherung ist ein Überbegriff für verschiedene Arten von Versicherungen, die sich mit dem menschlichen Leben und allen dazugehörigen Aspekten auseinandersetzen. Abgesichert wird dabei bestimmte Risiken, die mit dem Leben oder der Unversehrtheit des Lebens zusammenhängen. Heute unterscheidet man verschiedene Arten der Lebensversicherung. Vor allem die folgenden Absicherungen sind bekannt und auch beliebt:

  • Todesfallversicherung
  • Erlebnisfallversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Rentenversicherung
  • und noch weitere Versicherungsarten… diese finden Sie unter: https://www.versicherungsguide.net

Insbesondere die Todesfallversicherung ist häufig anzutreffen, da dies eine effektive Möglichkeit bietet, den Hinterbliebenen ein wirtschaftliches Auskommen zu sichern. Auch die Erlebnisfallversicherung, die darauf abzielt, das Erleben eines bestimmten Zeitpunktes zu versichern, wird häufig angetroffen. Die Lebensversicherung ist dabei immer eine Individualversicherung.

Versicherungsgesellschaften vergeben Lebensversicherungen meist über mehrere Jahrzehnte, da somit das zu bearbeitende Kapital langfristig in der Gesellschaft bleibt. Der Versicherungsgeber investiert das vom Versicherungsnehmer eingezahlte Kapital gewinnbringend und finanziert sich somit. Wenn der Versicherte sich vorzeitig entscheidet, die Versicherung enden zu lassen (beispielsweise wegen finanzieller Engpässe), kann die Lebensversicherung auch an andere Versicherungsgesellschaften verkauft werden.

Die Versicherungsleistung ist die Ausbezahlung eines bestimmten Betrages in Geld. Der Begünstigte der Auszahlung ist dabei von der Art der Lebensversicherung abhängig: Bei einer Rentenversicherung oder einer Erlebnisfallversicherung ist der Versicherungsnehmer gleichzeitig der Begünstigte der Auszahlung. Bei der Todesfallversicherung werden die Hinterbliebenen, bzw. die vom Versicherungsnehmer gewählten Personen, die Begünstigten der Auszahlung.

Häufig werden Lebensversicherungen, insbesondere die Berufsunfähigkeitsversicherung oder die Pflegeversicherung, mit der Unfallversicherung verwechselt. Dabei deckt die Unfallversicherung jedoch nur Schäden und Aufwendungen ab, die als Folge eines schweren Unfalls auftreten. Hier können der Tod des Versicherungsnehmers oder etwa dessen Invalidität als Auszahlungsereignis festgelegt werden. Die Sozialversicherung ähnelt ebenfalls einigen Arten der Lebensversicherung, beruht jedoch nicht auf einem Versicherungsvertrag.

Versicherungen für Beamte bilden in den allermeisten Fällen eine Besonderheit. Ausführliche Informationen für Beamte und Beamtenanwärter finden Sie auf folgenden Webseiten:

https://private-krankenversicherung-anwaerter.de/
https://www.private-krankenversicherung-tests.de/beste-private-krankenversicherung-beamte-test/
http://www.beamte-dienstunfaehigkeit.de/